CMA CGM schließt Übernahme von Containerships ab

CMA CGM schließt Übernahme von Containerships ab und stärkt seine Position als einer der Hauptakteure im innereuropäischen Seetransport

  • Stärkung und Verdichtung des regionalen Netzwerks
  • Ein Portfolio, das die Serviceangebote von CMA CGM und MacAndrews ergänzt
  • Containerships, ein umweltbewusster Akteur mit LNG-betriebenen Schiffen

Hamburg, 01. November 2018. Die CMA CGM Group, eine weltweit führende Reedereigruppe, gibt bekannt, dass sie die Übernahme von Containerships, einem finnischen Containertransport- und Logistikunternehmen, abgeschlossen hat. Die Europäische Kommission hat die Transaktion am 22. Oktober genehmigt. Containerships, ein Spezialist für den innereuropäischen Markt, wird das Serviceangebot von CMA CGM ergänzen.

Containerships, ein Spezialist für europäische Door-to-Door-Transporte

Das 1966 gegründete finnische Unternehmen Containerships, das 690 Mitarbeiter beschäftigt, ist auf den innereuropäischen Containertransport spezialisiert und bietet seinen Kunden ein komplettes Portfolio an hochwertigen Dienstleistungen und Logistiklösungen für alle Arten des Transportes (See, Straße, Schiene und Binnenschiff).

Mit der Akquisition von Containerships stärkt die CMA CGM Group seine Position als bedeutender Akteur im innereuropäischen Transport, insbesondere durch die sich ergänzenden Fahrtgebiete von Containerships und MacAndrews:

  • MacAndrews, mit Hauptsitz in Hamburg und kürzlich mit der OPDR fusioniert, umfasst Großbritannien, Polen, Schweden, Irland, die Niederlande, Spanien (einschließlich der Kanarischen Inseln), Portugal und Marokko.
  • Containerships deckt die baltischen Märkte, Russland, Nordeuropa, Nordafrika und die Türkei ab.

Die Kunden der innereuropäischen Aktivitäten der CMA CGM Group profitieren fortan von der Kompetenz von rund 2.700 Mitarbeitern in 130 Büros. Im Jahr 2017 wurden 2,2 Millionen TEUs auf den innereuropäischen Linien der CMA CGM Group und von Containerships transportiert.

CMA CGM setzt seine Strategie in den intraregionalen Märkten fort

Die Übernahme von Containerships ist Teil der Strategie der CMA CGM Group zur Verdichtung der regionalen Netzwerke, die im Jahr 2002 mit der Übernahme von MacAndrews begann. CMA CGM stärkt somit sein umfangreiches Angebot in den schnell wachsenden intraregionalen Märkten, in denen der Konzern bereits mit weiteren Tochterunternehmen präsent ist:

  • CNC Line, einer der Marktführer im intra-asiatischen Markt
  • Mercosul, ein führender Anbieter im Containertransport in Brasilien
  • Sofrana, ein wichtiger Akteur im regionalen Handel im Südpazifik
  • MacAndrews, ein Spezialist für innereuropäische Multimodallösungen mit Hauptsitz in Hamburg

Nachhaltigkeit – ein zentraler Unternehmenswert

Mit Containerships setzt CMA CGM seine Nachhaltigkeitsstrategie fort. So verfügt Containerships über vier 1.400 TEU-Schiffe, die mit verflüssigtem Erdgas (LNG) betrieben werden. Auf diese Schiffe folgt ab 2020 die Indienststellung der ebenfalls mit LNG betriebenen neun 22.000 TEU-Containerschiffe, die von der CMA CGM Group bestellt wurden.

Darüber hinaus verfügt Containerships über eine Flotte mit Flüssigerdgas betriebenen Lastkraftwagen, wodurch die CMA CGM Group in der Lage ist, während eines gesamten Transportzyklus LNG zum Einsatz zu bringen.