China verschärft Importstandards für vietnamesische Früchte

Nach China exportierter Durian muss nun zur Herkunft abgestempelt werden.

Quelle: Pixabay

China verlangt nun von Vietnam, dass es Ursprungsstempel, Postleitzahl und Pflanzengesundheitszeugnisse für exportierte Früchte vorlegt.

Hung, ein Bauer, der drei Hektar nach VietGAP (Vietnamese Good Agricultural Practices) zertifizierten Durian in der Provinz Lam Dong im zentralen Hochland besitzt, sagte, dass vor zwei Jahren, Händler konkurrieren mussten, um ihre Früchte nach China exportieren zu können.

In den letzten zwei Monaten bestanden die Händler jedoch auf eine Ursprungs-bescheinigung für die Früchte. „Wegen Chinas neuer Einfuhrbeschränkungen muss ich mich einer Genossenschaft anschließen, und meine Früchte über die Herkunft zertifizieren lassen. Ich werde dies bis Anfang Juni erledigen“, sagte Hung.

Lai The Hung, Direktor der Abteilung für Pflanzenproduktion und Lebensmittelschutz von Lam Dong, bestätigte, dass China seine Einfuhrbestimmungen ändert. Hung teilte VnExpress mit, dass exportiertes Obst, Chinas technischen und pflanzenschutzrechtlichen Standards sowie Vorschriften zur Lebensmittelsicherheit entsprechen müsse.

Die Importeure müssen Produkte mit Stempel und deren Ursprung der eingebrachten Früchte anmelden und vorlegen und beim chinesischen Zoll eine Vorwahl / Code eintragen, aus der hervorgeht, wo die Früchte gepflanzt wurden. Exportiertes Obst muss auch die Verpackungs- und Hygienestandards erfüllen, einschließlich der Ungezieferfreiheit.

Die Behörde für Agrarverarbeitung und Marktentwicklung des Ministeriums für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung bekräftigte außerdem, dass China viele Vorschriften für vietnamesische Obstimporte geändert habe.

Ab dem 10. Januar war für alle nach China importierten Lebensmittelverpackungen ein Lebensmittelsicherheitszertifikat erforderlich, das von einer autorisierten Organisation aus dem Ausfuhrland ausgestellt wurde.

„Die chinesische Regierung steht unter dem Druck ihrer eigenen Leute, die Standards zu erhöhen“, sagte Dr. Bui Chi Buu, ein ehemaliger Direktor des Southern Institute of Science and Technology.

Vietnams Obst- und Gemüseexporte nach China gingen nach Angaben des Ministeriums für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung im ersten Quartal 2019 gegenüber dem Vorjahr um 6,3 Prozent auf 680 Millionen US-Dollar zurück.