CHEP Europe holt im fünften Jahr in Folge EcoVadis Goldstatus

Quelle: CHEP

Unabhängige Rating-Agentur EcoVadis zeichnet das Unternehmen für Supply-Chain-Lösungen für seine Corporate Social Responsibility aus

Köln, 13. Mai 2020 – CHEP Europe, das Unternehmen für Supply-Chain-Lösungen, hat für seine Nachhaltigkeitsleistungen erneut die begehrte Auszeichnung EcoVadis Gold Recognition Level erhalten. Damit gehört CHEP weiterhin zu den besten 5 % aller weltweit bewerteten Zulieferer. Mit dieser Anerkennung ist CHEP das einzige Supply-Chain-Unternehmen, das fünf Jahre in Folge diese Top-Bewertung erhalten hat. Die Goldmedaille für CHEP Europe würdigt die nachhaltigen Entwicklungen und Leistungen des Unternehmens in den Bereichen Umwelt, Arbeitsbedingungen, faire Geschäftspraktiken und Lieferkette.

Die Methodik von EcoVadis beruht auf internationalen Normen zur Corporate Social Responsibility, einschließlich der Global Reporting Initiative, dem Global Compact der Vereinten Nationen und der ISO 26000. Insgesamt deckt die Methodik 198 Kategorien ab und bewertet 60.000 Unternehmen aus 155 Ländern.

CHEP gehört zur Brambles Group, einem Unternehmen für Supply-Chain-Lösungen, dessen Geschäftsmodell auf dem Teilen und Wiederverwenden seiner Paletten, Kisten und Behälter basiert. Die Gruppe wurde vor Kurzem vom Barron’s Magazin der Dow Jones & Company als weltweit nachhaltigstes Unternehmen eingestuft. Diese Anerkennung ist das Ergebnis von Brambles‘ klarer Ausrichtung auf die Umwelt. Das Unternehmen führte die Kreislaufwirtschaft auf globaler Ebene ein und sorgt gleichzeitig dafür, dass seine Mitarbeiter im Zentrum all seiner Aktivitäten stehen. Brambles hat außerdem den Global Compact der Vereinten Nationen unterzeichnet. Seine Nachhaltigkeitsziele für 2020 sind eng an den nachhaltigen Entwicklungszielen (SDG) der UN ausgerichtet.

Geraint Thomas, CHEP Europe Sustainability Director, erklärt: „Es macht uns stolz, eine weitere Anerkennung für unsere Bemühungen im Bereich Corporate Social Responsibility zu erhalten. Sozial verantwortungsvoll zu agieren steht im Zentrum unseres Handelns. Als Pioniere der Kreislaufwirtschaft haben wir durch unsere Arbeit stets Verschwendung in der gesamten Supply Chain beseitigt. Unser Geschäftsmodell schützt unsere Wälder und reduziert Abfall. Die endlichen Ressourcen zu teilen und wiederzuverwenden betrachten wir für unsere Gesellschaft als äußerst wichtig.“

Allein im letzten Jahr haben die Aktivitäten von Brambles 1,3 Megatonnen Abfall und 2 Millionen Tonnen CO2 eingespart und 1,7 Millionen Bäume gerettet. Ein umfassendes Volunteering-Programm ermöglicht es den Brambles Mitarbeitern, drei Arbeitstage pro Jahr für verschiedene ehrenamtliche Tätigkeiten aufzuwenden. 2019 wurden weltweit 21.600 Stunden für Freiwilligenarbeit geleistet.