Foto: Camposol

CAMPOSOL setzt seine internationale Expansion fort und erwirbt Mandarinenplantagen in Uruguay

CAMPOSOL hat etwa 1.000 Hektar Land im Department El Salto in Uruguay für den Anbau von Zitrusfrüchten erworben, wovon 500 Hektar Mandarinenplantagen der Firma Citrícola Salteña S.A. gehörten und weitere 500 Hektar noch für den Anbau vorbereitet werden. Diese Plantagen, zusammen mit den mehr als 500 Hektar Mandarinenpflanzungen in Peru, werden es CAMPOSOL ermöglichen, seinen Kunden über das gesamte Saisonfenster der südlichen Hemisphäre hochwertige Mandarinen anbieten zu können.

Diese weitere internationale Expansion ist Teil der Strategie von CAMPOSOL, sich als ein weltweit führender Anbieter von frischen und gesunden Lebensmitteln zu etablieren. Das Unternehmen wird bereits von den wichtigsten Supermärkten Nordamerikas, Europas und Asiens für sein Leistungsversprechen anerkannt, das auf der Qualität, Konsistenz und Rückverfolgbarkeit seiner Produkte, dem Serviceniveau, das es seinen Kunden garantiert, sowie seiner vertikalen Integration und seinem Modell einer nachhaltigen und sozial verantwortlichen Produktion beruht.

„Wir sind sehr stolz auf CAMPOSOL, nicht nur für das beschleunigte Wachstum der letzten Jahre, sondern auch für die Innovation und Differenzierung, die wir in der Branche bewirken. Die Präsenz in Uruguay wird es uns ermöglichen, im gesamten Saisonfenster der südlichen Hemisphäre Mandarinen anbieten zu können und so unsere Kunden durch unsere Handelsniederlassungen in den USA, Europa und China besser zu bedienen“, so Jorge Ramírez, CEO von CAMPOSOL.