Grafik: Brambles Group
Brambles schreibt Nachhaltigkeitserfolge im letzten Jahr seiner Verpflichtungen für 2020 fort

Brambles, das in fast 60 Ländern tätige globale Unternehmen für Supply-Chain-Lösungen, veröffentlicht in seinem kürzlich erschienenen Nachhaltigkeitsbericht die im Geschäftsjahr 2019 erzielten Erfolge. Gemeinsam mit seinen Kunden haben die Lösungen von Brambles zu folgenden Einsparungen beigetragen:

  • 2 Millionen Tonnen CO2
  • 1,7 Millionen Kubikmeter Holz
  • 2,595 Millionen Liter Wasser
  • 1,3 Millionen Tonnen Feststoffabfall
  • 1,7 Millionen Bäume

Diese Einsparungen wurden dadurch erzielt, indem Einwegverpackungen durch wiederverwendbare Alternativen ersetzt wurden, die in der Supply Chain kontinuierlich geteilt, repariert und wiederverwendet werden.

Brambles hat seine Nachhaltigkeitsverpflichtungen für 2020 erstmals 2015 kommuniziert. Die Themen, die das Programm anspricht, wie z. B. nachhaltige Forstwirtschaft und die Vermeidung von Abfall in Lieferketten, sind für alle Beteiligten heute wichtiger denn je. Für Brambles beginnt nun das letzte Jahr zur Umsetzung seiner Ziele für 2020. Mit einer zu 99,7 % nachhaltigen Materialbeschaffung für Holz (gegenüber 99,4 % im Geschäftsjahr 2018) liegt das Ziel von 100 % zum Greifen nah. Darüber hinaus stammten 60 % der Stromversorgung in den Service Centern von Brambles aus zertifizierten erneuerbaren Energiequellen. Das entspricht im Vergleich zum Geschäftsjahr 2018 einer Steigerung von 34 % und macht die bereits kohlenstoffarmen Lösungen von Brambles noch nachhaltiger.

Das Unternehmen ist dabei, einen neuen Maßstab für Nachhaltigkeitsziele zu definieren. Brambles will seine Position als unsichtbares Rückgrat der globalen Supply Chain wirksam einsetzen, um weiter positive Auswirkungen für Kommunen, Kunden und den Planeten zu erreichen.

Eine nachhaltige Zukunft formen
Als Teil seines Ziels „Better Collaboration“ hat Brambles kürzlich das Programm Zero Waste World (ZWW) ins Leben gerufen, um durch Partnerschaften mit Herstellern und Einzelhändlern große, gemeinsame Herausforderungen zu lösen und gleichzeitig Zeit, Geld und natürliche Ressourcen zu sparen. Das Programm trägt zu einem schnelleren und einfacheren Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft bei, wobei sich die Initiativen auf drei Kernbereiche konzentrieren: Abfallbeseitigung, Eliminierung von Leerfahrten und Beheben von Ineffizienzen durch innovative Lösungen.

Im letzten Jahr haben die Collaborative Transport Solutions, die das Brambles Tochterunternehmen CHEP in Zusammenarbeit mit Bramble’s Digitalunternehmen BXB  Digital anbietet, über 246 Kunden geholfen, 69,6 Millionen Kilometer und 84.600 Tonnen CO2 einzusparen.

Den Nachhaltigkeitsbericht 2019 (PDF) können Sie hier herunterladen, der Link zur Nachhaltigkeitsstrategie von Brambles, diesen finden Sie hier und ein Video „Brambles: Shaping a sustainable future“ dazu auf YouTube .