Die erste Partie frischer vietnamesischer Longan ist auf dem australischen Flughafen Melbourne gelandet.

Anne Le, Direktorin von Green Path Australia, einer Tochtergesellschaft von Green Path Vietnam, die die vietnamesische Spezialität nach Australien verschiffte, sagte, dass die Charge Longan aus Hanoi stamme.

Sie sagte, dass die Fruchtpartie am 4. September den Flughafen von Tan Son Nhat in Ho-Chi-Minh-Stadt verließ. Nach ihrer Ankunft in Melbourne am 5. September mussten die Früchte strengen Kontrollen unterzogen werden, um sicherzustellen, dass sie alle Einfuhrnormen Australiens erfüllten.

Die erste Partie von Vietnams frischem Longan wurde somit am 9. September in Melbourne im australischen Bundesstaat Victoria in den Handel gebracht. In fast einer Stunde, nachdem sie in die Regale gekommen waren, wurden mehr als 500 kg importierter frischer Longan verkauft.

Frischer Longan aus Vietnam wird in 26 Supermärkten und Geschäften in Melbourne und in einer Supermarktkette in Adelaide im Bundesstaat South Australia verkauft.

Bei einer Zeremonie anlässlich des Debüts von frischem Longan auf dem australischen Markt sagte der Leiter des Vietnam Trade Office in Australien, Nguyen Phu Hoa, dass die Früchte innerhalb von nur zwei Wochen, nach Erhalt einer Importlizenz des australischen Ministeriums für Landwirtschaft, in das Land exportiert wurden.

Er sprach dankend von den Bemühungen von Green Path, dem ersten Unternehmen, das die vietnamesische Spezialität nach Australien liefert, um die Standards eines der anspruchsvollsten Märkte der Welt zu erfüllen.

Die Qualität der vietnamesischen Agrarprodukte wurde verbessert, so dass die Produkte in viele Märkte weltweit gelangen können, wodurch die Lebensgrundlage der Landwirte und der Exportumsatz des Landes erhöht würden, fügte Hoa hinzu.

In der Zwischenzeit sagte Anna Le, Direktorin von Green Path Australia, dass das Unternehmen plant, das Importvolumen der Früchte zu erhöhen, um die Nachfrage der Verbraucher zu befriedigen. In der kommenden Zeit wird das Unternehmen daran arbeiten, Longan in alle australischen Großstädte zu liefern.

Am 29. August gaben der Minister für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung Nguyen Xuan Cuong und die australische Landwirtschaftsministerin Bridget McKenzie offiziell den Export des vietnamesischen Longans nach Australien bekannt. Damit ist Longan nach Litschi, Mango und Drachenfrüchten die vierte vietnamesische Obstsorte, die auf den Markt kommt.

Bei einer Bevölkerung von 25 Millionen Menschen gibt Australien jedes Jahr 600 Milliarden USD für Importe aus. Es wird als potenzieller Markt für den Export von vietnamesischen Grundnahrungsmitteln, insbesondere landwirtschaftlichen Erzeugnissen, angesehen.

Australien-Vietnam-Handel
Australien und Vietnam unterhalten enge Handelsbeziehungen. Vietnam war 2017/18 Australiens siebtgrößter Markt für australische Agrarexporte. Im Geschäftsjahr 2017/18 belief sich der Wert des gesamten Handels mit Vietnam auf 9,89 Mrd. USD. In den Jahren 2017/18 beliefen sich die gesamten australischen Agrarexporte nach Vietnam auf rund 1,9 Mrd. USD.

Longan-Industrie in Vietnam: Frisches Longanobst in Vietnam basiert normalerweise auf der Produktion kleiner Obstgärten. Longan-Früchte werden das ganze Jahr über in den südlichen Regionen produziert, wobei die Produktion im Juni und Juli ihren Höhepunkt erreicht. In den nördlichen Regionen ist die Hauptproduktionssaison von Juli bis August, wobei einige neuere Sorten bis Anfang September geerntet werden. Vietnam produzierte 2014 über 515.100 Tonnen frisches Longanobst. Vietnam exportiert derzeit Longan-Früchte in viele Länder, darunter China, Singapur, Malaysia und die Vereinigten Staaten von Amerika.

Longan-Industrie in Australien: In Australien werden frische Longanfrüchte häufig in denselben Obstgärten wie Litschifrüchte erzeugt. Die Produktion erfolgt hauptsächlich in Queensland (95% der inländischen Produktion) sowie im Norden von New South Wales (FAO 2002). Die australische Longan-Saison dauert normalerweise zwischen Januar und Mitte Juni. Die australische Longan-Industrie ist klein und konzentriert sich hauptsächlich auf die heimische Versorgung mit frischem Obst. In den letzten fünf Jahren exportierte Australien jedoch Longan-Früchte nach Französisch-Polynesien, Kanada, Nauru und Papua-Neuguinea.