Australien: Exportrückgang bei Orangen erwartet

    Quelle: Couleur (pb)

    Die australische Frischorangenproduktion für das Wirtschaftsjahr (MY) 2019/20 (April 2020 – März 2021) wird auf 500.000 Tonnen prognostiziert, was leicht unter der revidierten Schätzung für MY 2018/19 liegt, laut einem Bericht der USDA. Es wird erwartet, dass trockene Bedingungen die Produktion beeinträchtigen und die Wasserkosten für die Erzeuger erhöhen. Orangen sind Australiens volumenmäßig größter Export von Frischobst und wertmäßig zweitgrößter (nach Tafeltrauben).

    Die Exporte werden voraussichtlich auch im Jahr 2019/20 leicht zurückgehen, sich aber immer noch auf dem Niveau der letzten drei Jahre bewegen. China bleibt der größte Markt für australische Orangen, obwohl die Exporte in andere Märkte in Südostasien, Indien und im Nahen Osten im vergangenen Jahr gestiegen sind.