AgroFresh Solutions meldet Ergebnisse für das 1. Quartal 2021

  • Der Umsatz im ersten Quartal stieg um 18,1 % auf 39,0 Mio. US-Dollar (17,6 % auf Basis konstanter Wechselkurse) gegenüber dem Vorjahreszeitraum.
    Nettogewinn von 8,2 Mio. US-Dollar im ersten Quartal 2021, verglichen mit einem Nettoverlust von 3,8 Mio. US-Dollar im ersten Quartal 2020.
  • Das bereinigte EBITDA1 stieg im ersten Quartal 2021 um 26,3 % auf 14,2 Mio. US-Dollar, und die bereinigte EBITDA-Marge stieg um 240 Basispunkte auf 36,3 % gegenüber dem ersten Quartal 2020.
  • Reduzierung der Verschuldung um 9,1 Mio. US-Dollar und Rückzahlung von Vorzugsaktien in Höhe von 5,3 Mio. US-Dollar mit Erlösen aus Rechtsstreitigkeiten, wodurch zukünftige Zinsaufwendungen und Dividendenzahlungen reduziert werden.

PHILADELPHIA, Mai 2021 AgroFresh Solutions, Inc. („AgroFresh“ oder das „Unternehmen“) (Nasdaq: AGFS), ein weltweit führender Anbieter von Frischelösungen für Obst und Gemüse, gab heute seine Finanzergebnisse für das erste Quartal zum 31. März 2021 bekannt.

„Ich freue mich sehr, zu diesem wichtigen Zeitpunkt der Unternehmensentwicklung als neuer CEO zu AgroFresh zu stoßen. AgroFresh ist eine vertrauenswürdige Marke in der Nacherntebranche, die für ihr Engagement bei der Bereitstellung von Qualitätsprodukten und ihre erfahrenen Vertriebs- und Technikteams bekannt ist, die ein High-Touch-Servicemodell bieten, auf das sich die Kunden verlassen“, kommentierte Clint Lewis, Chief Executive Officer. „Obwohl ich mich noch in einem frühen Stadium des Onboarding-Prozesses befinde, bin ich von der Strategie des Unternehmens überzeugt, das Wachstum durch Diversifizierung voranzutreiben. Ich bin begeistert von der Kundenorientierung des Teams und glaube, dass wir einen Weg zu beständigem profitablem Umsatzwachstum einschlagen können. Ich möchte unserem globalen AgroFresh-Team für seine Widerstandsfähigkeit danken, während wir weiterhin die Auswirkungen der Pandemie, die Schwankungen in der globalen Produktion und die Realität des Wettbewerbs bewältigen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Rest des Teams, um unseren Erfolg voranzutreiben.“

Graham Miao, Chief Financial Officer, fügte hinzu: „Unsere Saison auf der südlichen Hemisphäre hat im ersten Quartal mit der Rückkehr zu einer normaleren Ernte in Lateinamerika im Vergleich zum letzten Jahr einen starken Start hingelegt und ein Umsatzwachstum von 17,6 % auf Basis konstanter Wechselkurse und ein bereinigtes EBITDA-Wachstum von 26,3 % erzielt. Unsere Strategien zur Diversifizierung unseres Geschäfts sowohl nach Kulturen als auch nach geografischen Gesichtspunkten werden durch unsere globalen Registrierungsfortschritte unterstützt. Dies zeigt sich in unseren Diversifizierungsstrategien (außerhalb des SmartFresh-Apfelgeschäfts), die etwa 40 % des Gesamtumsatzes nach Ablauf der zwölf Monate zum 31. März 2021 ausmachen und im gleichen Zeitraum um 14 % wuchsen. Wachstumsplattformen wie Harvista profitieren auch von einem breiteren Marktzugang – so hat sich unser Harvista-Geschäft im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu verdoppelt, was auf die jüngsten Markteinführungen und erweiterten Registrierungen in Brasilien, Australien, Neuseeland und Südafrika sowie auf die Herausforderungen im Bereich der Arbeitskräfte zurückzuführen ist, die durch unser Produkt entschärft werden konnten. Wir freuen uns über die frühe Kundenakzeptanz unserer neuen Produktinnovationen wie VitaFresh™ Botanicals und unserer digitalen Plattform FreshCloud und wollen mit weiteren Kundenplatzierungen die Dynamik auf dem Markt ausbauen.“

Finanzielle Highlights für das 1. Quartal 2021

Der Nettoumsatz für das erste Quartal 2021 stieg um 18,1 % auf 39,0 Mio. US-Dollar, verglichen mit 33,0 Mio. US-Dollar im ersten Quartal 2020. Ohne Berücksichtigung von Währungsumrechnungseffekten, die den Umsatz um 0,1 Mio. US-Dollar im Vergleich zum ersten Quartal 2020 erhöhten, stieg der Umsatz um 17,6 %. Der Umsatzanstieg war das Ergebnis des Wachstums in den Produktlösungskategorien des Unternehmens, zu denen SmartFresh™ für Äpfel, die SmartFresh™-Diversifizierung für andere Kulturen, Harvista™ und EthylBloc sowie unsere Kategorien Fungizide und Desinfektionsmittel und Beschichtungen gehören.

1Das bereinigte EBITDA ist eine Nicht-GAAP-Kennzahl. Eine Beschreibung des bereinigten EBITDA finden Sie in den Informationen unter „Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen“ weiter unten sowie in der Tabelle am Ende dieser Pressemitteilung für eine Überleitung dieser Nicht-GAAP-Finanzkennzahl auf GAAP-Ergebnisse.

Der Bruttogewinn für das erste Quartal betrug 28,7 Mio. US-Dollar im Vergleich zu 24,5 Mio. US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Die Bruttogewinnmarge betrug 73,5 % gegenüber 74,2 % im Vorjahreszeitraum. Die Bruttomarge blieb im Vergleich zum Vorjahreszeitraum weitgehend konstant, wobei die Veränderung hauptsächlich auf den Produktmix zurückzuführen ist.

Die Kosten für Forschung und Entwicklung beliefen sich im ersten Quartal 2021 auf 3,3 Mio. US-Dollar, verglichen mit 2,6 Mio. US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Dieser Anstieg war in erster Linie auf den zeitlichen Ablauf von Projekten zurückzuführen.

Die Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten sanken im ersten Quartal 2021 um 1,2 % auf 13,6 Mio. US-Dollar gegenüber 13,7 Mio. US-Dollar im Vorjahreszeitraum.

Der Nettogewinn im ersten Quartal 2021 belief sich auf 8,2 Mio. US-Dollar gegenüber einem Nettoverlust von 3,8 Mio. US-Dollar im Vorjahreszeitraum, was auf höhere Umsätze zurückzuführen ist und durch sonstige Erträge in Form von Erlösen aus der Beilegung von Rechtsstreitigkeiten weiter unterstützt wurde.

Das bereinigte EBITDA1 verbesserte sich im ersten Quartal 2021 um 2,9 Mio. US-Dollar bzw. 26,3 % auf 14,2 Mio. US-Dollar, verglichen mit 11,2 Mio. US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Die bereinigte EBITDA-Marge stieg im ersten Quartal 2021 um 240 Basispunkte auf 36,3 %, verglichen mit 33,9 % im Vorjahreszeitraum.

Zum 31. März 2021 betrugen die liquiden Mittel 52,9 Mio. US-Dollar. Im ersten Quartal 2021 hat das Unternehmen Schulden in Höhe von 9,1 Mio. US-Dollar abgebaut und Vorzugsaktien in Höhe von 5,3 Mio. US-Dollar zurückgekauft, wodurch künftige Zinsaufwendungen und Vorzugsdividendenzahlungen reduziert werden.

Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen

Diese Pressemitteilung enthält Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen, einschließlich EBITDA und bereinigtes EBITDA. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese Non-GAAP-Finanzkennzahlen aussagekräftige Zusatzinformationen darstellen, da sie von der Unternehmensleitung zur Bewertung der Unternehmensleistung, einschließlich Anreizboni, und für die Berichterstattung über Bankenklauseln verwendet werden. Die Geschäftsleitung ist der Ansicht, dass diese Kennzahlen das Verständnis des Lesers für die operative und finanzielle Performance des Unternehmens verbessern und einen besseren Vergleich zwischen den Geschäftsjahren ermöglichen. Das EBITDA schließt Ertragsteuern, Zinsaufwendungen und Abschreibungen aus, während das bereinigte EBITDA darüber hinaus Posten ausschließt, die nicht zahlungswirksam, selten oder einmalig sind, wie z. B. aktienbasierte Vergütungen, Abfindungen, Kosten für Rechtsstreitigkeiten und Fusionen und Übernahmen, um weitere aussagekräftige Informationen für die Bewertung der Unternehmensleistung zu liefern.

Das Unternehmen beabsichtigt nicht, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Non-GAAP-Finanzkennzahlen einen Ersatz für GAAP-Finanzinformationen darstellen. Die Leser dieser Pressemitteilung sollten diese Non-GAAP-Finanzkennzahlen nur in Verbindung mit den vergleichbaren GAAP-Finanzkennzahlen verwenden. Überleitungen der nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen EBITDA und bereinigtes EBITDA sowie der währungsbereinigten Nettoumsatzerlöse zu den am ehesten vergleichbaren GAAP-Kennzahlen finden Sie in der Tabelle am Ende dieser Pressemitteilung.

Über AgroFresh

AgroFresh (Nasdaq: AGFS) ist ein innovatives und weltweit führendes AgTech-Unternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Lebensmittelverluste und -verschwendung zu reduzieren und die Ressourcen unseres Planeten zu schonen, indem es eine Reihe von wissenschaftlich fundierten Lösungen, datengesteuerte digitale Technologien und einen umfassenden Kundenservice anbietet. AgroFresh unterstützt Erzeuger, Verpacker und Einzelhändler mit Lösungen für die gesamte Lebensmittel-Lieferkette, um die Qualität und Haltbarkeit von Frischwaren zu verbessern. Die AgroFresh-Organisation verfügt über 40 Jahre Erfahrung in der Nachernte in einem breiten Spektrum von Kulturen, einschließlich der Revolutionierung der Apfelindustrie mit dem SmartFresh™ Qualitätssystem seit mehr als 20 Jahren. Dies wird durch ein umfassendes Portfolio unterstützt, das pflanzenbasierte Beschichtungen, Geräte und proprietäre Lösungen umfasst, die zur Verbesserung der Frische-Lieferkette von der Ernte bis nach Hause beitragen. Besuchen Sie agrofresh.com, um mehr zu erfahren.

™Markenzeichen von AgroFresh Inc.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Zusätzlich zu den historischen Informationen kann diese Mitteilung „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der „Safe Harbor“-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten. Alle in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, und die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die das Unternehmen in der Zukunft erwartet oder voraussieht, sind zukunftsgerichtete Aussagen und werden durch Wörter wie „antizipieren“, „glauben“, „erwarten“, „schätzen“, „planen“, „Ausblick“ und „projizieren“ und andere ähnliche Ausdrücke (oder die negativen Versionen solcher Wörter oder Ausdrücke) gekennzeichnet, sind jedoch nicht darauf beschränkt. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, ohne darauf beschränkt zu sein, Informationen über die möglichen oder angenommenen zukünftigen Betriebsergebnisse des Unternehmens, einschließlich aller Aussagen über die Finanzprognose, das erwartete zukünftige Wachstum, die Geschäftsstrategien, die Wettbewerbsposition, das Branchenumfeld, potenzielle Wachstumschancen und die Auswirkungen von Regulierungen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen und Überzeugungen des Managements sowie auf einer Reihe von Annahmen über zukünftige Ereignisse. Solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen wichtigen Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle der Unternehmensleitung liegen und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken gehören unter anderem das Risiko eines verstärkten Wettbewerbs, die Fähigkeit des Unternehmens, zu wachsen und das Wachstum profitabel zu gestalten, Risiken im Zusammenhang mit der hohen Verschuldung des Unternehmens, Risiken im Zusammenhang mit Akquisitionen und Investitionen, Änderungen der geltenden Gesetze oder Vorschriften, die Bedingungen der Weltwirtschaft, einschließlich der Auswirkungen des Ausbruchs des Coronavirus, und die Möglichkeit, dass das Unternehmen durch andere wirtschaftliche, geschäftliche und/oder wettbewerbsbezogene Faktoren nachteilig beeinflusst wird. Weitere Risiken und Ungewissheiten werden in den von der Gesellschaft bei der SEC eingereichten Unterlagen genannt und diskutiert, die auf der Website der SEC unter www.sec.gov abrufbar sind.

Kontakt:
Für AgroFresh Solutions, Inc.
Jeff Sonnek – Investor Relations
ICR Inc.
Jeff.Sonnek@icrinc.com
646-277-1263

Download

GAAP-Kennzahlen der PM als PDF – Datei

Source: AgroFresh Solutions, Inc.