Bild: adonyig

(MENAFN – Wadsam) Afghanistan hat 255 Tonnen frisches Obst in verschiedene Länder exportiert, was einem  gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2018 entspricht.

Die Früchte – einschließlich Äpfel, Melonen, Granatäpfel, Wassermelonen und Trauben wurden hauptsächlich nach Indien, Europa und einigen arabischen Ländern exportiert.

Die höchsten Exporte gingen mit 189 Tonnen nach Indien, so der Sprecher des Ministeriums für Industrie und Handel (MoIC), Samir Rasa.

Afghanistan hat den Handel mit Indien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, China und der Türkei über Luftkorridore geöffnet.

Nach Angaben des MoIC wurden seit 2017 mindestens 7.400 Tonnen afghanische Waren im Wert von 170 Mio. USD über Luftkorridore nach Indien, Europa und in die VAE exportiert.

Der amtierende Chef der afghanischen Industrie- und Handelskammer (ACCI), Khanjan Alokozay, sagte, afghanische Investoren stünden weiterhin vor Herausforderungen, die das Wachstum der Exporte behindern.

Er führte den Mangel an modernen Einrichtungen an; wie Kühlhäuser und Scanner, an afghanischen Flughäfen und Häfen.

„Indien kontrolliert alle unsere Waren in allen Häfen, und sie entladen alle Waren und zerreißen die Pakete. Dies schadet unserer Ware “, zitiert Tolo News Khanjan Alokozay.