Zum Festival ”Nachitschewan Göjdshäsi“ 11 Tonnen Früchte gebracht

Baku, Juni , AZERTAC | Das Interesse für das Festival ”Nachitschewan Göjdshäsi“ wächst von Jahr zu Jahr. Seit dem vorigen Jahr wird das “Göjdsha Festival“ im historischen Museumskomplex von Nachitschewan veranstaltet. Hunderte Bewohner der Stadt Nachitschewan, Gäste und Touristen der Autonomen Republik strömen hierher, um das Festival ”Nachitschewan Göjdshäsi“ zu besichtigen.

Zu diesjährigem Festival wurden 11 Tonnen grüne, unreif geerntete Alycha (Kirschpflaume) gebracht.

In Nachitschewan sind nach ihrem Geschmack und ihren genetischen Merkmalen mehr als 5 Sorten von Göjdshä zu finden. Sie sind in verschiedenen Formen und Größen, erklärt Direktor des Instituts für Bioresources der Nachitschewaner Abteilung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Aserbaidschans, Akademiemitglied Tariel Talibov.

Die Blüten erblühen sehr zeitig, oft schon im März oder im April.

Das Wort “Göjdshä wird nur im nachitschewanischen Dialekt der aserbaidschanischen Sprache gebraucht und bedeutet blau-grün.

Quelle: AZERTAG